Ich möchte rennen, möchte rufen, unaufhörlich nach dir suchen, dich begreifen – kann ich nicht!
In dir ist Halt in dir ist Frieden, in dir finde ich mich – geborgen.
Und in dem Land zwischen Wachsein und Schlaf flüsterst du mir zu:
„Da ist keine Angst in der Liebe!“

 

Den Schatz in mir tragen und niemals aufhören zu suchen

Ich habe sie nicht ergriffen, sie hat mich ergriffen
Ich habe dich nicht erwählt, du hast mich erwählt
Ich bin nicht fähig zu lieben, denn durch dich
Du hast mich zuerst geliebt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.